|   | 
Details
   web
Records
Author Godard, M.
Title Principes d'exhaure et de traitement des eaux chargees aux houilleres du bassin de Lorraine. Darstellung der Verfahren zur Wasserhaltung und zur Wasseraufbereitung in den Steinkohlengruben des Lothringer Beckens. Draining principles and treatment of water used in the Lorraine mining basin Type Journal Article
Year 1997 Publication (up) Mines et Carrieres Abbreviated Journal
Volume Issue Feb Pages 42-45
Keywords Steinkohlenbergbau Frankreich Industrieabwasser Kläranlage Absetzbecken Schlammabscheidung Schlammpumpe Versatz=Bergbau Kolbenpumpe Kreiselpumpe Wasserhaltungspumpe Kohlenschlammpumpe Kosteneinsparung Systemoptimierung Abwasserbehandlung Stoffführung Untertagebau Grubenwasserhaltung
Abstract Im lothringischen Steinkohlenbergbau werden bis 3 m(exp 3)/min Wasser bei den Gewinnungsarbeiten zur Staubbekämpfung benötigt, die anschließend einer mehrstufigen Wasseraufbereitung zugeführt werden müssen. Die Abscheidung der Feststoffe aus dem Grubenwasser erfolgt teilweise in der Nähe der Gewinnungsbereiche in untertägigen Absetzbecken. Die dort anfallenden Schlämme werden in Zyklonieranlagen entwässert und als Versatzmaterial verwendet. Die so gereinigten Wässer werden der Hauptwasserhaltung zugeführt. In den meisten Fällen ist eine derartige Reinigung der Abwässer im Vorortbereich jedoch nicht möglich, und die mit Feststoffen belasteten Wässer müssen dann durch Schlammpumpen (leistungsfähige Kolbenpumpen) zu zentralen untertägigen Absetzbecken gefördert werden, wo sich die Schlämme absetzen und die geklärten Wässer der Wasserhaltung zugeführt werden. Es werden die unterschiedlichen Verfahren zur Behandlung der Schlämme aus den Absetzbecken beschrieben. Im Rahmen einer Rekonstruktion wurden die ursprünglich vorhandenen 43 Kreiselpumpen zur Schlammförderung (installierte Leistung von 2365 kW) durch 3 leistungsfähige Kolbenpumpen (installierte Leistung 960 kW) ersetzt, was sich günstig auf die Kosten auswirkte. Die von der Hauptwasserhaltung gehobenen Grubenwässer werden im Übertagebereich nochmals in Absetzbecken geklärt bzw. in einer neuen Zyklonanlage gereinigt.
Address
Corporate Author Thesis
Publisher Place of Publication Editor
Language Summary Language Original Title
Series Editor Series Title Abbreviated Series Title
Series Volume Series Issue Edition
ISSN ISBN Medium
Area Expedition Conference
Notes Principes d'exhaure et de traitement des eaux chargees aux houilleres du bassin de Lorraine. Darstellung der Verfahren zur Wasserhaltung und zur Wasseraufbereitung in den Steinkohlengruben des Lothringer Beckens. Draining principles and treatment of water used in the Lorraine mining basin; 13311, BERG , 30.04.97; Words: 498; U9705 0026 586; 4 Seiten, 7 Bilder 3MZ *Bergbau, Tunnelbau, Erdöl /Erdgasförderung, Bohrtechnik* 3UXX *Belastung von Wasser, Wasserreinhaltung, Abwasser* 3MGK *Pumpen*; BERG, Copyright FIZ Technik e.V.; FR Französisch Approved no
Call Number CBU @ c.wolke @ 17602 Serial 371
Permanent link to this record
 

 
Author Camus, M.
Title Le traitement des eaux de mine desaffectees. Die Aufbereitung von Wässern aus stillgelegten Bergwerken. Treating water from closed mines Type Journal Article
Year 1997 Publication (up) Mines et Carrieres Abbreviated Journal
Volume Issue Feb Pages 38-39
Keywords Erzbergbau Frankreich Blei Silber Zink Eisen pH-Wert Quellwasser Flusswasserverschmutzung Wasseraufbereitungsanlage chemische- Abwasserreinigung chemische-Reaktion Kennziffer Wirkungsgrad chemische-Analyse Fließbild Belüftung Ausflocken Neutralisation=chemische-Reaktion Grubenwasserreinigung
Abstract In einem alten französischen Bergwerk, in dem früher Blei und Silber abgebaut wurden, kam es nach dem Wiederanstieg des Grundwassers zu einer erhöhten Schwermetallbelastung von Quellgebieten, die einen Fluß mit Forellenbesatz schädigten. Zur Beseitigung dieser Grundwasserverunreinigung wurde das saure Grubenwasser mit erhöhten Eisen- und Zinkgehalten übertage gefaßt und einer Wasseraufbereitung unterzogen. In der für einen Durchsatz von 100 m(exp 3)/h konzipierten Wasseraufbereitung wurden die Schadstoffbestandteile durch Oxidation und anschließende Neutralisation mit Kalk (Anhebung des pH-Wertes auf 8,2 bis 8,3) gefällt, durch Zugabe eines Flockungsmittels gebunden und die Schlammbestandteile anschließend einem Eindicker und Filterpressen zugeführt. Der Kalkverbrauch wird mit 240 kg/d angegeben. Die tabellarisch zusammengestellten Analysenergebnisse zeigen, daß die Wasseraufbereitung einen sehr guten Wirkungsgrad hatte. Neben einer Anhebung des pH-Wertes von 6,5 auf 8,2 konnten die Schwermetallgehalte bei Fe von 22 mg/l auf 0,09 mg/l und bei Zn von 38 mg/l auf 0,4 mg/l abgesenkt werden.
Address
Corporate Author Thesis
Publisher Place of Publication Editor
Language Summary Language Original Title
Series Editor Series Title Abbreviated Series Title
Series Volume Series Issue Edition
ISSN ISBN Medium
Area Expedition Conference
Notes Le traitement des eaux de mine desaffectees. Die Aufbereitung von Wässern aus stillgelegten Bergwerken. Treating water from closed mines; 13313, BERG , 30.04.97; Words: 501; U9705 0024 586; 2 Seiten, 1 Bild, 1 Tabelle 3UM *Umweltschadstoffe, toxikologie* 3UX *Umweltbelastung, technik* 3MZ *Bergbau, Tunnelbau, Erdöl /Erdgasförderung, Bohrtechnik* 3PL *chemische Verfahrenstechnik, chemische Reaktionstechnik*; BERG, Copyright FIZ Technik e.V.; FR Französisch Approved no
Call Number CBU @ c.wolke @ 17601 Serial 424
Permanent link to this record
 

 
Author Fricke, J.; Blickwedel, R.; Hagerty, P.
Title Biotreatment of metal mine waste waters; case histories Type Journal Article
Year 1997 Publication (up) Open-File Report US Geological Survey Abbreviated Journal
Volume Of 97-0496 Issue Pages 25
Keywords abandoned mines acid mine drainage bacteria bioremediation chemical composition concentration efficiency geochemistry metals mines pollution remediation USGS waste water water quality water treatment
Abstract
Address
Corporate Author Thesis
Publisher Place of Publication Editor
Language Summary Language Original Title
Series Editor Series Title Abbreviated Series Title
Series Volume Series Issue Edition
ISSN 0196-1497 ISBN Medium
Area Expedition Conference
Notes Biotreatment of metal mine waste waters; case histories; 1; GeoRef: 98-68755 160101 / 0; AMD ISI | Wolkersdorfer Approved no
Call Number CBU @ c.wolke @ 9627 Serial 375
Permanent link to this record
 

 
Author Benkovics, I.; Csicsák, J.; Csövári, M.; Lendvai, Z.; Molnár, J.
Title Mine Water Treatment Anion-exchange and Membrane Process Type Journal Article
Year 1997 Publication (up) Proceedings, 6th International Mine Water Association Congress, Bled, Slovenia Abbreviated Journal
Volume 1 Issue Pages 149-157
Keywords uranium mining Hungary Mecsek Ore Mining Company waste water mine water chemistry nano-filtration reverse osmosis pilot plant mine water treatment treatment
Abstract
Address
Corporate Author Thesis
Publisher Place of Publication Editor
Language Summary Language Original Title
Series Editor Series Title Abbreviated Series Title
Series Volume Series Issue Edition
ISSN ISBN Medium
Area Expedition Conference
Notes Mine Water Treatment Anion-exchange and Membrane Process; 1; FG 6 Abb., 2 Tab.; AMD ISI | Wolkersdorfer Approved no
Call Number CBU @ c.wolke @ 9530 Serial 455
Permanent link to this record
 

 
Author Becker, B.; Graff, M.; Näveke, R.
Title Biological Treatment of Overburden from Lignite Opencast Mining in Order to Avoid Seepage of Acid Mine Water Type Journal Article
Year 1997 Publication (up) Proceedings, 6th International Mine Water Association Congress, Bled, Slovenia Abbreviated Journal
Volume 2 Issue Pages 283-291
Keywords coal mining mine water acid mine water Germany treatment laboratory studies
Abstract
Address
Corporate Author Thesis
Publisher Place of Publication Editor
Language Summary Language Original Title
Series Editor Series Title Abbreviated Series Title
Series Volume Series Issue Edition
ISSN ISBN Medium
Area Expedition Conference
Notes Biological Treatment of Overburden from Lignite Opencast Mining in Order to Avoid Seepage of Acid Mine Water; 1; FG 6 Abb.; AMD ISI | Wolkersdorfer Approved no
Call Number CBU @ c.wolke @ 9527 Serial 460
Permanent link to this record